Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Aktive gewinnen Freundschaftsspiel in Lorch

veröffentlicht um 07.08.2017, 00:03 von Admin TVS   [ aktualisiert: 07.08.2017, 00:03 ]
Die Sportfreunde aus Lorch sollten für den TV Straßdorf die Generalprobe vor den ersten Pflichtspielen 2017 sein. Wäre da nicht das Losglück von Abteilungsleiter Jochen Murmylo gewesen, der uns von der Bezirkspokalauslosung gerade die Bezirksligamannschaft aus Lorch ziehen musste. In der Kürze wurden deshalb die Spiele der SF I + II getauscht, sodass der letzte Gegner vom TVS am Wochenende die Kreisliga B Mannschaft aus Lorch war.

Die Straßdorfer kamen nahezu perfekt ins Spiel, denn nach 2 Minuten zeigte Schiedsrichter Abele nach einem ungeschickten Foul an Jaszkowic der Lorcher auf den Strafpunkt. Seskir verwandelte souverän in die untere, linke Ecke. Ein gelungener Start - dachte man. Denn was nun folgte waren die schlechtesten 45 Minuten der vergangenen 6 Wochen. „Das war das schlechteste was ich mit dieser Mannschaft jemals erlebt habe“, sagte Seskir nach der ersten Halbzeit. Von Minute zu Minute entglitt den Straßdorfern das Spiel und man konnte nicht mehr sicher sagen, wer von beiden in der A-Liga spielt. Sicherlich präsentierten sich die Lorcher von Marius Groll konzentriert, willig und sehr fit, die Straßdorfer machten es der Heimmannschaft nicht schwer. In jedem Zweikampf war man einen Schritt zu spät, man wurde durch einfache Doppelpässe ausgespielt, man blieb im Boden hängen, rutschte wiederum aus, ging den Gegner von der falschen Seite an, foulte die Gegenspieler, die mit dem Rücken zum Straßdorfer Tor standen und und und. Trainer Steffen Mädger unterließ ab einem gewissen Punkt das Coaching und wartete bis zur Halbzeit. „Jeder war irgendwann in seinem Tunnel und wusste nicht wie er da raus sollte. Dort standen 11 Einzelspieler die allesamt auf den Halbzeitpfiff warteten“, so Mädger. Zudem parierte Salva Messina noch viele Chancen der Lorcher. Die dann beste Situation dann kurz vor Halbzeitpfiff - Eckball von links, geschlagen in Zone 1, in die Dreizler mit unheimlich viel Dynamik sprang und unhaltbar per Kopf verwandelte. So kann Fußball sein - Lorch macht das Spiel, Straßdorf trifft doppelt.

Mädger wechselte in der Halbzeit auf 7 Positionen. Und das Spiel änderte sich schlagartig. Ob es ein anderer Charakter oder ein anderer Wille war, die Straßdorfer engagierten sich in der 2. Hälfte auf eine andere Art und Weise. Zweikämpfe wurden nun zwar nicht alle gewonnen, aber sie wurden anders geführt. Vor allem Bulling und Baumann ackerten in der Innenverteidigung um jeden Ball, wie auch Wahl und Dreizler im Zentrum. Der schwarze Peter wurde nun den Lorchern gegeben, denn nun lief es bei der Mannschaft von Groll nicht mehr rund. Durch viele Seitenverlagerungen erarbeiteten sich die Straßdorfer viele Gelegenheiten, schafften jedoch nur selten die letzten Meter in den 16er der Gegner. Bis zu einem Geniestreich von Alexander Gölz - vom Flügel bekommt er den Ball, dribbelt sich zur Mitte durch und lässt alle Gegenspieler stehen und knallt den Ball unhaltbar aus 20 Meter oben rechts in den Winkel. Schade, dass kurz zuvor die Kamera abgebaut wurde. Wirklich eine wunderschöne Einzelaktion mit einem sehenswerten Abschluss, was auch der 3:0 Endstand war.

Es geht nun in die letzte Woche vor dem Pokalkracher in Straßdorf gegen die SF Lorch I. Hier werden sich die Mannen um Krieger und Co wohl etwas mehr einfallen lassen müssen wenn die Lorcher um Coletti und Oppel nach Straßdorf kommen.

SF Lorch II : TV Straßdorf 0:3 (0:2)

TVS-Aufstellung:
1. Halbzeit: Messina - K. Pflieger, Ostertag (C), Wahl, Hauser, Heiman, Dreizler, Jaszkowic, Graf, Seskir, R. Pflieger
2. Halbzeit: Klotzbücher - Ostertag, Bauman, Bulling, Horlacher, Graf, Dreizler, Wahl, Gölz, Filipovic, Pfitzer 

Tore: Seskir (2. Minute), Dreizler (45. Minute), Gölz (90. Minute)

Nächstes Spiel: 1. Runde im Bezirkspokal, TVS - SF Lorch am kommenden Sonntag, 13.08.2017 um 15 Uhr in Straßdorf (alter Sportplatz). Für die Bewirtung am alten Sportplatz sorgen die Straßdorfer A-Junioren mit Stadionwurst und kühlen Getränken.