Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Erneuter Sieg der Aktiven Fußballer!

veröffentlicht um 30.04.2018, 01:01 von Redakteur TVS

TV Straßdorf : TSV Mutlangen 2:1 (1:1)

Reserve:

TVS : Weiler i.d.B. 5:0


Am 25. Spieltag war der TSV Mutlangen zu Gast. Das Hinspiel konnten die Mannen um Kapitän Marius Krieger mit 5:2 gewinnen, wobei an dem Tag alles dem TV in die Karten spielte. Bereits in der 7. Minute führte man durch Ukaj 1:0 und mit einem komfortablen 3:0 ging es in die Pause. Das wollte das Team von Thomas Perez am 25. Spieltag nicht wieder zulassen.

Da die Gäste in rot spielten, spielte der TV Straßdorf ungewohnt in orange. Wie auch in den Vorspielen, kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten aus der Distanz zwei Chancen. Wie auch im Hinspiel war Aksoy sehr präsent im Zentrum und machte es Straßdorf schwer. So auch in der 27. Minute. Aksoy kann im Zentrum aufdrehen, sieht den startenden Enis Zejnulahi und spielt ihn perfekt in die Schnittstelle frei. Klotzbücher kam dann noch aus dem Tor raus, aber mit seiner Erfahrung und Technik chipt er den Ball ins Tor. In der Folge investierte der TV Straßdorf mehr. Was sich nun jedoch änderte, war dass Jaszkovic und Pflieger immer wieder mit Ball ins Zentrum Druck machten. Zur Folge gab es einige Chancen und dann in der 38. Minute den Anschlusstreffer durch Robin Pflieger. Eckball durch Ukaj, der auf den langen Pfosten auf Seskir verlängert wird, er legt den Ball auf Pflieger, der kompromisslos verwandelt. Nur wenige Minuten wieder Pflieger - er treibt den Ball, Doppelpass mit Fabio Weiß und Pflieger zieht in den 16er. Schwer zu sehen aber wohl genau vor der 16er Linie wird er zu Fall gebracht. Den daraus resultierenden Freistoß von Seskir, hält er Mutlanger Schlussmann hervorragend. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.


Beide Mannschaften kamen offensiv besser aus der Pause. Es war ein Hin- und Her und kein wirklich ansehnlich gutes Spiel. Beide Teams engagierten sich in der Offensive, ließen aber in der Defensive viel zu. Straßdorf stand defensiv jedoch besser und ließ nur einen Distanzschuss von Zejnulahi zu. Das Spiel ließ dann lange auf ein Unentschieden hinaus, bis zur 81. Minute. Jaszkovic dreht im Zentrum auf, treibt den Ball, Querpass auf Ukaj, der Robin Pflieger sieht und perfekt in den Lauf spielt. Pflieger geht bis zur Grundlinie und spielt den Ball genau in die Schnittstelle zwischen Torspieler und Innenverteidiger, in die Seskir sprintet und seinen Fuß noch dazwischen bekommt - 2:1. In der Folge hatte der TV noch eine sehr gute Chance. Hauser spielt Seskir an, der den Ball nach außen in den 16er treibt, Finte zur Mitte und dann spielt er den langen Flankenball auf Mathis Wagner, der nur knapp am Mutlanger Torspieler scheitert.


Fazit: Vom Spielverlauf wäre ein Unentschieden in Ordnung gewesen. Beide Teams machten kein starkes Spiel und konnten sich nicht die Anzahl an klare Chancen erspielen. Straßdorf spielte zu lange nur über außen, was Mutlangen immer kontrollieren konnte. Erst durch die Vorstöße von Jaszkovic und Pflieger erspielten sich die Straßdorfer gute Chancen.

Fitness zahlt sich aus - Was immer ein wenig in den Hintergrund verschwindet, sind läuferische Investitionen von beispielsweise Schoch, Warschke, Krieger und Weiß, die bei den heutigen Temperaturen enorm viel laufen mussten. Sonderlob!

Wermutstropfen für Trainer Mädger: Seitdem die Mannschaft für einen Gegentreffer in einer Standartsituation einen Kasten Bier bezahlen muss und andersrum für einen Treffer in einer Standartsituation einen Kasten bekommt, häufen sich die Treffer für den TVS nach dem ruhendem Ball und defensiv steht der TVS erstaunlich gut... :-)


Spieler des Spiels: Robin Pflieger

Mit seinem Tor, danach fast eine Vorarbeit zum Elfmeter, dann die Vorlage zum 2:1, ist Robin an allen entscheidenden Aktionen im Spiel beteiligt. Jedoch auch unabhängig von den Toraktionen arbeitete Pflieger wieder extrem viel, übernahm immer wieder Verantwortung, ging in Zweikämpfe, bei denen Mitspieler geschlafen haben und brachte mit seinem Einsatz einen Großteil des Straßdorfer Erfolges.


So wurde gespielt:

Klotzbücher - Schoch, Kurtagic, Ostertag, Krieger, Weiß (75. Wagner), Warschke (59. Hauser), R. Pflieger (90. Özbek), Jaszkovic, Seskir, Ukaj (85. Filipovic)


Torfolge:

0:1 Enis Zejnulahi (27. Minute)

1:1 Robin Pflieger (38. Minute) - Vorlage: Seskir

1:2 Ertac Seskir (81. Minute) - Vorlage: R. Pflieger

Comments