Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Mitgliederversammlung des TV Straßdorf mal anders

veröffentlicht um 13.12.2020, 06:38 von Redakteur TVS
Die Mitgliederversammlung des TV Straßdorf wurde erstmalig in der Geschichte des 1874 gegründeten Vereins online durchgeführt.
Nachdem im Frühjahr die Abhaltung nicht möglich war, verschob man diese in den November. Doch auch zu diesem Zeitpunkt machte Corona eine Präsenzversammlung unmöglich. Um die Versammlung noch in diesem Jahr durchzuführen entschloss sich die Vorstandschaft dies als Online-Versammlung zu machen.

Ute Dlask, berichtet in ihrem ersten Bericht in ihrer Amtszeit als erste Vorsitzende, dass besondere Zeiten besondere Herausforderungen erfordern und man sich deshalb auf diesem Weg treffe und dass sie hoffe, die Ehrungen langjähriger Mitglieder im nächsten Jahr in Präsenz nachholen zu können.
Zu Beginn begrüßt sie alle Mitglieder und auch Ortsvorsteher Werner Nussbaum, sowie Ehrenpräsident Edmund Wagenblast.
Die erste Vorsitzende berichtet über die noch vor der Pandemie durchgeführten Veranstaltungen, dem Stadtfest 2019, die ausverkaufte Halloweenparty, das traditionelle Dreikönigsturnier, der U11-Cup, sowie besonders erwähnenswert der im November 2019 durchgeführte “Tag des Kinderturnens”, welcher ein voller Erfolg war. Auch besonders war die Verleihung der Landesehrennadel an Edmund Wagenblast und an TV-Mitglied Ernst Plass durch Oberbürgermeister Richard Arnold.
Zudem wurde erstmals im Jahr 2019 ein FSJ´ler eingestellt, welcher eine große Hilfe im Turn- und Fußballbetrieb war. Auch für das Jahr 2020 konnte man wieder einen FSJ´ler einstellen.
Durch den Lockdown im März 2020 wurden sämtliche geplante Veranstaltungen abgesagt, der Sportbetrieb wurde untersagt und das Vereinsheim musste schließen. Weiter berichtet Ute Dlask, dass nach der Aufhebung des Lockdowns Hygienekonzepte erstellt werden mussten um den Trainingsbetrieb wieder starten zu dürfen und das Vereinsheim in Eigenregie wieder unter Corona-Auflagen öffnen zu dürfen.
Zum Abschluss ihres Berichtes möchte sie sich bei allen bedanken, die dem Verein in dieser schwierigen Zeit die Treue halten und die tolle Zusammenarbeit im Verein.

Fußballabteilungsleiter Markus Hegele berichtet, dass dies sportlich ein schwieriges Jahr aufgrund Corona ist und war, dass aber alle nach dem ersten Lockdown froh waren, dass es wieder losging mit dem Training und dem Spielbetrieb. Im aktiven Bereich ist man mit über 60 Spielern und erstmals seit 25 Jahren wieder mit drei aktiven Mannschaften sehr zufrieden und hofft auf eine baldige Fortsetzung des Spieltriebs.
In der Fußballjugend berichtet Hegele, wurde eine Spielgemeinschaft mit dem TSGV Waldstetten in der D, C & B-Jugend gegründet und für die A-Jugend ist dies für die kommende Saison geplant. Leider wurde auch dort nicht viel gespielt, aber man ist für die Zukunft gut aufgestellt.
Martin Freihart berichtet stellvertretend für die ganze Turnabteilung, dass alle Abteilungen gut besucht sind. Im Kinderturnen, Volleyball sowie im Taekwon-Do wurde nach dem Lockdown wieder der Übungsbetrieb gestartet, aber leider ruht dies derzeit auch alles und man hofft im neuen Jahr auf einen baldigen Start.

Leider können wir aufgrund der derzeitigen Situation keine gesellige Versammlung in unserem schönen, nunmehr in Eigenregie bewirteten Vereinsheim durchführen, so Schriftführerin Stephanie Weber. Sie berichtet über die durchgeführten Veranstaltungen und der tollen Faschingsparty mit Mallorca-Star Isi Glück, welche zugleich die letzte Veranstaltung in diesem Jahr war.

Kassierin Gudrun Spazierer berichtet, dass das Jahr 2019 aus finanzieller Sicht eher ein schlechtes Jahr war. Grund dafür sind die etwas geringeren Mitgliedsbeiträge, sowie eine große Investition der LED-Flutlichtanlage auf dem alten Sportplatz. Diese Investition wurde durch eine Crowdfunding-Aktion in Zusammenarbeit mit der VR-Bank durchgeführt.

Martin Kälin bestätigt als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung.

Ortsvorsteher Werner Nussbaum ließ es sich nicht nehmen, sich kurz online zu Wort zu melden und sich beim TV zu bedanken, für die Teilnahme beim Straßdorfer Dorfjubiläum im letzten Jahr, sowie bei der Teilnahme am Volkstrauertag.
Aufgrund weiterer Termine konnte er die Entlastung des Vorstandes nicht durchführen, welche sodann von Edmund Wagenblast dem Ehrenpräsidenten erfolgt ist.

Sodann wurden die Wahlen durchgeführt, und Markus Scherrenbacher, der im letzten Jahr zum kommissarischen zweiten Vorsitzenden gewählt wurde, ist nun einstimmig zum zweiten Vorsitzenden von der Versammlung gewählt worden.
Ebenfalls einstimmig fiel die Wiederwahl der Schriftführerin Stephanie Weber, sowie der Kassenprüferin Christine Raaf aus, welche für weitere zwei Jahre dem Verein zur Verfügung stehen werden.

Die erste Vorsitzende bedankt sich nochmals bei allen mit den Worten:
“Bleibt alle gesund!”
Comments