Volleyball‎ > ‎

Aktuelles

Volleyball Jugend Trainingszeiten

veröffentlicht um 14.07.2019, 13:17 von Redakteur TVS   [ aktualisiert: 20.09.2019, 14:43 ]

bis auf weiteres findet LEIDER kein Jungend-Training statt.
Mädchen zwischen 9 - 14 Jahre 



Damenmannschaft
Montags 18:30 - 20:00 Uhr Mozarthalle Hussenhofen
Donnerstags 18:15 - 19:45 Uhr Römersporthalle Straßdorf

Lust auf Volleyball?

veröffentlicht um 24.03.2019, 11:44 von Redakteur TVS   [ aktualisiert: 24.03.2019, 11:46 ]

Neue Freunde kennenlernen und Spaß haben?

Du bist zwischen 9 und 13 Jahren?

 

Dann freuen wir uns auf DICH bei unserem Schnuppertraining in den Osterferien

 


Wann: Dienstag 16.04.2019 

Uhrzeit: 9.30 – 12.00 Uhr

Wo: Große Uhlandhalle, Bettringen

 

Euer Volleyballteam SG Bettringen/ SV Hussenhofen/ TV Straßdorf

 

Volleyball - Überzeugender Saisonabschluss

veröffentlicht um 24.03.2019, 11:39 von Redakteur TVS

Am letzten Spieltag der Württembergischen Freizeitliga Ostwürttemberg für Mixed-Volleyballmannschaften am vergangenen Sonntag konnte die Volleyballmannschaft des TV Straßdorf „Bloß hoch“ vor heimischem Publikum in der Römerhalle überzeugen und beendete mit drei Siegen aus vier Spielen die diesjährige Hallensaison.

Dabei zeigte die Volleyballabteilung, die mit einer Jugendmannschaft und ihrer „ersten“ Mannschaft antrat, wie breit sie derzeit aufgestellt ist. Insgesamt 20 Spielerinnen

und Spieler im Alter von 16 bis über 60 Jahren kamen zum Einsatz.

Die einzige Niederlage des Tages kassierte die Straßdorfer Volleyballmannschaft gleich im ersten Spiel gegen Geislingen mit 14:25  und  22:25. Doch bereits im nächsten Spiel gegen Bettringen konnte die Mannschaft ihr Potential abrufen, stand sicher in der Annahme und kontrollierte Ball und Gegner. Auch in den zwei Spielen am Nachmittag gegen Wasseralfingen und Rechberg  begeisterten die Straßdorfer vor allem durch eine geschlossene Mannschaftsleitung. Moral und Kampfgeist bewiesen  sie im Spiel gegen Rechberg, als sie nach einem 0:11 Rückstand 14 Punkte in Folge machte und den Satz unter den Augen des Vereinsvorstandes Eddi Wagenblast und Ute Dlask souverän gewannen.

Bernd Schlecker, der an diesem Sonntag als „Oldie“ sein letztes Ligaspiel im Trikot „Bloß hoch“ bestritt, freute sich über den gelungenen Spieltag. „ Ich bin stolz, über 15 Jahre mit diesem tollen Team gemeinsam in der Freizeitliga gespielt zu haben. Wir haben viele Höhen und Tiefen zusammen durchschritten und immer standen die Freude am Spiel und das Miteinander im Mittelpunkt. Und wenn ich sehe, wie viele junge Spielerinnen und Spieler jetzt nachrücken, ist mir um die Zukunft der Volleyballabteilung des TV Straßdorf nicht bange.“

Jugend-Volleyball (Spielgemeinschaft)

veröffentlicht um 29.10.2017, 11:32 von Redakteur TVS

Die Jungenmannschaft hat mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung ihre Qualitäten gezeigt, und steht aktuell verdient an der Tabellenspitze!!!

Tolle Leistung!


Motiviert in die neue Saison

veröffentlicht um 06.10.2017, 10:17 von Redakteur TVS

Mit großen Erwartungen starten die Volleyballerinnen und Volleyballer des TV Straßdorf in die neue Saison der D-Liga des württembergischen Landesverbandes im Mixed-Volleyball. Verstärkt vor allem durch jüngere Spielerinnen und Spielern, die bereits in der letzten Saison immer wieder eingesetzt wurden und mittlerweile voll integriert sind, ist das Selbstbewusstsein zum Saisonauftakt immens. Martin Freihart ist von der Entwicklung der Straßdorfer Mannschaft begeistert. "Während viele Volleyballabteilungen in der Region immer größere Schwierigkeiten haben, genügend Mitglieder zu aktivieren, hat sich in Straßdorf ein Spielerstamm von 12-15 Personen herausgebildet, der regelmäßig donnerstags trainiert und sich zu einer echten Spielergemeinschaft entwickelt hat." Dementsprechend hoch sind beim Abteilungsleiter auch die Erwartungen für die Hallensaison 2017/2018. " Ich rechne fest damit, dass wir unter den ersten drei Mannschaften sind. Natürlich haben wir das Ziel "Aufstieg" auch im Blick."

Die Voraussetzungen beim TV Straßdorf sind also sehr gut, dazu kommt, dass der erste Spieltag auch noch in der heimischen Römerhalle am Sonntag, den 15.10. ausgetragen wird. "Auftaktsiege vor heimischem Publikum - das wäre natürlich perfekt", so der Abteilungsleiter und hofft auf große Unterstützung der Straßdorfer Fans. Spielbeginn ist um 9.30 Uhr. Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt.


„Jugend forscht“ Volleyballmannschaft beendet Runde im Mittelfeld

veröffentlicht um 07.04.2017, 15:12 von Redakteur TVS   [ aktualisiert 18.09.2017, 10:04 von Admin TVS ]

Am Ende des Spieltages der Württembergischen Mixed-Freizeitrunde standen die Spielerinnen und Spieler der Volleyballmannschaft „Bloß hoch“ des TV Straßdorf nach ihrem letzten Spiel Arm in Arm im Kreis und beschlossen so fast schon mit einem symbolischen Bild die Saison 2016-2017. Trotz dreier Niederlagen am letzten Spieltag in der heimischen Römerhalle gab es keine Anzeichen von Enttäuschung oder Frust in den Gesichtern, war man zwar nicht mit dem Ergebnis, aber mit dem Einsatz und der Spielfreude sehr zufrieden. Wie der letzte Spieltag so stand auch die ganze Saison unter dem Motto „Jugend forscht“, galt es doch, die vielen hoch motivierten jüngeren Spielerinnen und Spieler in die Mannschaft zu integrieren und ihnen Spielpraxis zu geben. Diese Chancen wurden auch genützt. Mittlerweile kann das Volleyballteam um den Abteilungsleiter Martin Freihart aus dem Vollen schöpfen und eine gute Mischung zwischen erfahrenen Spielerinnen und Spielern und den „Neuen“ zusammenstellen. In relativ kurzer Zeit wurde eine harmonische und gut aufeinander abgestimmte Mannschaft geformt. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat auch Katrin Maier, die oft das Mannschaftstraining leitet und der der Ruf einer knallharten Techniklehrerin vorauseilt.

Mit einem 6. Platz in der Abschlusstabelle ist der Abteilungsleiter zufrieden „Wir haben uns zu Beginn der Saison das Ziel gesteckt, den Verjüngungsprozess innerhalb unseres Teams voranzutreiben, ohne auf die Erfahrung der älteren Spieler zu verzichten. Deshalb bin ich sehr froh, dass unsere „Oldies“ Bernd Schlecker und Olaf Christ auch noch in der kommenden Saison in der Freizeitrunde zur Verfügung stehen. Mit ihrer Übersicht und ihre Erfahrung haben sie für die Jüngeren eine Vorbildfunktion.“ 

Auch die Nachwuchsarbeit kommt in der Volleyballabteilung des TV Straßdorf nicht zu kurz. Mittlerweile trainieren 10 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren Donnerstagabend. Alles in allem gute Perspektiven für den Volleyballsport in Straßdorf.

Jugenvolleyball - 02.2017

veröffentlicht um 16.02.2017, 12:08 von Redakteur TVS   [ aktualisiert: 16.02.2017, 12:11 ]

mit Spaß und viel Begeisterung dabei!




Jugendvolleyball

veröffentlicht um 24.11.2015, 13:50 von Redakteur TVS   [ aktualisiert: 16.02.2017, 12:05 ]

Hallo liebe Jugendvolleyball-Spieler/innen!

Seit über einem Jahr haben wir nun eine Jugend-Mannschaft und trainieren sehr fleißig :-)

Wer Lust hat mal vorbeizuschauen und auch zu trainieren, ist herzlich eingeladen. 
Es sind Mädchen und Jungs (ab 14 Jahren) gleichermaßen eingeladen!

Mit sportlichem Gruß

Die Jugendvolleyball-Mannschaft

PS: Unsere Trainingszeiten sind Donnerstags von 18:30 bis 19:45 in der Römersporthalle



Nach dem ersten Spieltag: an der Tabellenspitze

veröffentlicht um 22.11.2015, 10:59 von Redakteur TVS   [ aktualisiert 23.11.2015, 23:59 von Admin TVS ]

Nach einem (fast) perfekten ersten Spieltag in der D-Klasse der Württembergischen Freizeit-Liga Volleyball waren am Ende des Tages die Volleyballerinnen und Volleyballer des TV Straßdorf am meisten überrascht. "Mit solch einem Start in die neue Saison haben wir selbst nicht gerechnet" so der Abteilungsleiter Martin Freihart. Tatsächlich präsentierten sich die Straßdorfer in den ersten vier Spielen der Saison spielerisch und konditionell in einer ausgezeichneten Verfassung. 

Mit vier Siegen und nur einem verlorenen Satz steht das Volleyballteam des TV Straßdorf an der Tabellenspitze. Bereits im ersten Spiel gegen Bettringen überzeugten die Straßdorfer durch eine läuferisch und kämpferisch guten Leistung, auch wenn man zu Beginn noch die fehlende Spielpraxis merkte. Immerhin war die Vorbereitung alles andere als optimal. Vor drei Wochen noch verlor man in der ersten Pokalrunde nach einer blamablen Vorstellung. Doch davon war am ersten Spieltag nichts mehr zu bemerken. Zwar gab Straßdorf gegen Bettringen völlig unnötig den zweiten Satz mit 19:25 ab, was aber vor allem an eigenen unnötigen Fehlern und einer schwachen Schiedsrichterleistung lag. Im dritten Satz dominierten klar die Straßdorfer. Gegen Rechberg, Westhausen und Spraitbach gab es drei 2:0 Satzgewinne. Eine überzeugende Mannschaftsleistung und das variable Aufbauspiel waren die Grundsteine für diese Erfolge. 

Da die mitfavorisierten Mannschaften aus Westhausen und Heubach einige Sätze verloren, steht die Volleyballmannschaft des TV Straßdorf nach dem ersten Spieltag mit einem deutlichen Vorsprung auf dem ersten Tabellenplatz. Der nächste Spieltag findet am 20.12. in Wasseralfingen statt.


Entscheidung um Klassenerhalt bei den Volleyballern vertagt

veröffentlicht um 22.02.2015, 03:34 von Admin TVS

Dritter Spieltag in der Württembergischen Freizeit-Volleyballliga – Entscheidung um den Klassenerhalt vertagt. 

Die Stimmung nach dem dritten Spieltag war bei den Straßdorfer Volleyballspielerinnen und Volleyballspielern genau so schwankend wie die Ausgangssituation des Volleyballteams des TV Straßdorf vor dem letzten Spieltag. Der Kampf um den Klassenerhalt ist noch nicht entschieden. Trotz einer überwiegend guten Leistung konnten die Straßdorfer von vier Spielen nur zwei gewinnen, zu wenig, um sich vom Tabellenende abzusetzen. 

Dabei begann der Tag mit einer starken Vorstellung gegen den Berkener Sportclub. Mit 25:22 und 25:20 konnten drei wichtige Punkte eingefahren werden. Vor allem Daniel Rauh und Jörn Leichs überzeugten im Angriff. Gegen den Tabellenersten Heidenheim schlug sich Straßdorf im zweiten Spiel achtbar, musste aber anerkennen, dass der potentielle Aufsteiger in die B-Klasse einfach technisch und spielerisch klar den Straßdorfern überlegen war und beide Sätze mit 25:18 und 25:22 gewann. Nach der Mittagspause fand das Straßdorfer Team trotz eines verlorenen ersten Satzes wieder zu ihrer Stärke zurück und zeigten in den beiden weiteren Sätzen wirklich ansprechendes und anspruchsvolles Volleyball. 

Leider gab es dann im letzten Spiel gegen Spraitbach einen deutlichen Bruch. Unverständlicherweise verloren die Straßdorfer die spielerische Linie, wirkten verunsichert, gaben zu leicht Punkte ab und verloren das letzte Spiel in zwei Sätzen. Diese Niederlage tat weh, hätte doch durch einen Sieg der Abstand zu dem rettenden 7. Platz deutlich verringert werden können. Jetzt kommt es tatsächlich auf den letzten Spieltag am 1. März in Geislingen an. Um eine reelle Chance auf den Klassenerhalt zu haben, muss Straßdorf aus den letzten vier Spielen mindestens 3 Siege einfahren. “Nicht unmöglich, aber schwer“ beurteilt nicht nur Gerd Mayer die Situation. Auch der Rest der Mannschaft sieht dem letzten Spieltag skeptisch, aber auch kämpferisch entgegen. Passende Worte kamen wie immer vom Abteilungsleiter Martin Freihart: „Wer nicht kämpft, hat schon verloren!“ Na dann, auf in den Kampf!

1-10 of 19